Zum internationalen Tag der indigenen Völker

Kinder vom Volk der Awa-Indianer in Kolumbien

Am 09.08.2015 war der internationale Tag der indigenen Völker. Der Tag wird von der Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) dazu genutzt, die Probleme der etwa 5.000 autochthone Völker aufmerksam zu machen. Weltweit werden indigene Stämme unterdrückt, vertrieben und Menschen, die sich für ihre Rechte einsetzen, gefoltert und getötet. Eigentlich sollte ... >> weiter lesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Eine Ära geht vorbei

Abschiedsgeschenk

Ich wollte immer etwas tun, etwas gutes, und fing früh damit an, als ich erfuhr welches Leid auf der Welt herrscht. Von Obdachlosen heißen Tee bringen bis für Tierrechte einstehen. Doch dann änderte sich mein Leben um 180 Grad. Drei Jahre lang habe ich nicht aktiv etwas getan. Ich hab ... >> weiter lesen

Veröffentlicht unter Büroalltag, Meinung | Hinterlasse einen Kommentar

EU-Flüchtlingspolitik: Enge Kooperation mit Diktatoren

Flüchtling

Allgemein bekannt ist zur Flüchtlingspolitik der Europäischen Union lediglich, dass man die Fluchtursachen in den Herkunftsländern der Flüchtlinge bekämpfen oder zumindest verringern möchte. Hier bleibt einem viel Platz zur Interpretation. Die WDR-Informationssendung Monitor hat sich mit der Frage auseinandergesetzt, was diese „Fluchtursachenbekämpfung“ der EU und somit auch Deutschlands wirklich bedeutet. ... >> weiter lesen

Veröffentlicht unter Menschenrechte | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Neues Grabmale-Infoblatt

Grabmale-Faltblatt

Im Rahmen unserer Kampagne „Aktiv gegen Kinderarbeit“ haben wir ein neues Faltblatt „Erinnerung mit Grabmalen ohne Kinderarbeit bewahren“ erstellt, mit Hinweisen was Verbraucher, Steinmetzbetriebe, Kommunen und Friedhofsverwaltungen tun können, damit ein würdiges Gedenken nicht von Grabsteinen aus ausbeuterischer Kinderarbeit getrübt wird.
Das Faltblatt kann hier heruntergeladen werden. Ab Anfang August ... >> weiter lesen

Veröffentlicht unter Büroalltag, Projektmeldung | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Jugendliche diskutieren mit Prominenten im Jugendhaus B8 über eine „gerechte Welt“

Unter welchen Umständen wird mein Handy hergestellt? Wie sind die Arbeitsbedingungen in einer Textilfabrik? Was bedeutet „fair“ überhaupt? Und wie könnte eine faire Welt aussehen? Diese und viele andere Fragen zum Thema Gerechtigkeit stellten sich acht Kinder und Jugendliche im Rahmen des Programms „Voll Fair- Voll Unfair“ des „Jugendhauses B8“ ... >> weiter lesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Nestlés eiskaltes Geschäft mit dem Wasser

water

Laut UN haben 753 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. 2,5 Milliarden haben keine geeigneten sanitären Anlagen zur Verfügung. 85 Prozent der Weltbevölkerung lebt in der trockensten Hälfte der Erde.1 Trotzdem gehen Wasserwiederverkäufer wie Nestlé genau an diese Orte, um ihr Wasser zu beziehen. Denn für sie ist ... >> weiter lesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die Millenniumsziele haben Millionen von Kindern im Stich gelassen

450px-Indian_Poverty

Millionen von Kindern werden vernachlässigt, solange der Fokus der internationalen Entwicklungspolitik nicht auf den Ärmsten der Armen liegt. Zu diesem Resümee kommt der UNICEF-Bericht „Fortschritt für Kinder“, der die Umsetzung der Millenniumsziele und seine Auswirkungen auf Kinder untersucht.

Die Lebensbedingungen aller Kinder weltweit haben sich laut UNICEF im Durchschnitt zwar ... >> weiter lesen

Veröffentlicht unter Entwicklung | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Earthlink im EineWeltHaus München

aktivgegenkinderarbeit logo

Kommenden Sonntag, 21.06.15 lädt terre des hommes alle Interessierten zum Begegnungsfest im EineWeltHaus München ein. Wir werden dort mit einem Stand zu unserer Kinderarbeitskampagne vertreten sein und freuen uns auf auf euer Kommen.

Geboten werden Workshops und Diskussionen zum Thema Nachhaltigkeit und Entwicklungspolitik. Organisationen aus zahlreichen Ländern stehen für eure ... >> weiter lesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Filmempfehlung: „La buena vida – Das gute Leben“

Español: Personas adultas de la cultura Wayuu

Am 14. Mai lief der Dokumentarfilm „La buena vida – Das gute Leben“ in den deutschen Kinos an. Der Film stammt aus der Feder des Regisseurs Jens Schwanze. Gezeigt wird die indigene Gemeinde Tamaquito der Wayúu, die von ihrem Land vertrieben wird. Die Vertreibung hängt mit wirtschaftlichen Interessen, u.a. europäischen ... >> weiter lesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wir waren auf dem Streetlife Festival!

FullSizeRender

Dieses Wochenende war es wieder so weit: Das Streetlife Festival hat eine von Münchens Hauptstraßen am 16. und 17.5. in ein buntes, fröhliches und lautes Fest verwandelt. Ziel der Veranstaltung ist es, Menschen zu einem bewussteren Leben zu motivieren. Egal in welcher Hinsicht! Aber der Spaß sollte selbstverständlich auch nicht ... >> weiter lesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Netzwerkarbeit @Entwicklungspolitische Börse in München

Entwicklungspolitische Börse

Alle zwei Jahre findet die Entwicklungspolitische Börse im alten Rathaus in München statt. Am Samstag, den 25.4.2015 war es wieder soweit. Unter dem Motto „Gemeinsam für eine gerechtere Welt“ nahmen rund 70 Einrichtungen, Initiativen, Entwicklungsorganisationen und Eine-Welt-Gruppen, Stiftungen und Unternehmen aus München teil – Earthlink war auch dabei.
Vertreten waren ... >> weiter lesen

Veröffentlicht unter Büroalltag | Hinterlasse einen Kommentar

Radiosendung auf Lora 92,4: „Drogenkrieg in Mexiko“

Radio

Heute ist es endlich wieder soweit: Auf Radio Lora 92.4 wird um 20:00 Uhr unsere Radiosendung „Drogenkrieg in Mexiko“ ausgestrahlt. Für alle, die nicht aus München sind: Es gibt auch einen Livestream. Und wer sich die Sendung später noch einmal anhören möchte, schaut am besten in den nächsten Tagen auf ... >> weiter lesen

Veröffentlicht unter Radiosendung | Hinterlasse einen Kommentar