Landmine tötet Awá-Jungen

Bild: © n.v. -

Vergangenen Freitag hat die Explosion einer Landmine einen Awá-Jungen getötet. Der Unfall ereignete sich gegen 6:00 Uhr morgens im Departamento Narino, von dem Teile zum Schutzgebiet der Awá-Indianer gehören. Der 17-jährige Junge, José Melandro Pai Pascal, befand sich mit seinem Vater und anderen Familiengehörigen auf dem Weg zur Schule, als die Mine ausgelöst wurde. Die restlichen Beteiligten wurden ebenfalls von der Druckwelle der Explosion erfasst und dabei leicht verletzt. José musste mit seinem Leben bezahlen.

Das Grenzgebiet zu Ecuador im Südwesten Kolumbiens, in dem sich auch das Territorium der Awá befindet, ist schon lange Schauplatz heftiger Konflikte zwischen kolumbianischer Armee und Rebellengruppierungen. Gerade die linksgerichtete FARC wurde in der Vergangenheit von Menschenrechtsorganisationen für ihren Einsatz von Antipersonenminen heftigst kritisiert. Die Guerilla rechtfertigen den Gebrauch von Landminen mit den niedrigen Herstellungskosten und behaupten, es seien die “Waffen der Armen”. Immer häufiger jedoch fallen unschuldige Zivilisten und Kinder den verheerenden Kriegswerkzeugen zum Opfer.1 Anfang des Jahres mussten innerhalb von 23 Tagen drei Kinder aus demselben Grund ihr Leben lassen.2

Das Gebiet der Awá ist nicht nur als Rückzugsgebiet für die Guerilla relevant, sondern stellt auch eines der wichtigsten Anbaugebiete für den Kokastrauch dar.3 Die paramilitärischen Rebellengruppierung Kolumbiens finanzieren sich bereits seit Jahren durch den Anbau des Kokastrauchs und den anschließenden Verkauf von Kokain.4 Der FARC wird nachgesagt, keine politischen Ziele mehr zu verfolgen, sondern aus reiner Profitgier zu handeln und ihre politischen Anliegen nur noch als Vorwand zu benutzen.5 Die meisten Drogenanbaugebiete Kolumbiens befinden sich mittlerweile unter ihre Kontrolle. Oft handelt es sich um Naturschutzgebiete, wie im Falle des Awá-Territoriums, da die Militär- und Polizeipräsenz dort relativ gering ist.6


Fußnoten:
  1. Human Rights Watch: Einsatz von Landminen durch Guerilla fordert zivile Opfer []
  2. Landmine.de: Seit Jahresbeginn sind alarmierend viele Kinder Minen zum Opfer gefallen []
  3. Tages Anzeiger: Kolumbianische Farc-Rebellen töten 28 Menschen []
  4. Wikipedia zu den Strukturen des bewaffneten Konflikts in Kolumbien []
  5. Earthlink: Innenpolitische Konflikte []
  6. Earthlink: Destabilisierung des Staates []

Über christian / EarthLink

Projektmitarbeiter, zuständig für die Entwicklung und Durchführung von Projekten bzw. Kampagnen, Fundraising, Einarbeitung und Betreuung von Praktikanten und ehrenamtlichen Mitarbeitern. Aktuelle Projekte: Aktiv gegen Kinderarbeit, Drogen und Entwicklung, Facing Finance
Dieser Beitrag wurde unter Menschenrechte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>