Broschüre und Website "Münchner EineWelt Bilanz"

Broschüre Münchner EineWelt Bilanz

Broschüre Münchner EineWelt Bilanz zum Herunterladen

Die Erde ist 13 Milliarden Hektar groß. Es leben 6 Milliarden Menschen darauf. Der Mensch ist eine von 20 Millionen Arten. Die Ressourcen sind endlich. Sie sind auch für die nachfolgenden Generationen da. Die Ressourcen dürfen nicht verbraucht werden, aber jeder braucht etwas davon.

Wie gehen die Münchner mit den Ressourcen um und wie viel brauchen sie?

Ziel der Münchner EineWelt Bilanz, der MeineweltBilanz, ist es, komplexe Sachverhalte vereinfacht und auf Fakten reduziert darzustellen. Sie werden unter ökologischen, sozialen oder ökonomischen Aspekten betrachtet. Konkrete Verantwortlichkeiten und Handlungsansätze werden sichtbar.

Anhand ausgewählter Beispiele wird aufgezeigt, wie Münchner Bürger, Unternehmen und Stadtpolitik in der Welt wirken.

Dem Leser wird es bewusst überlassen, MeineweltBilanz zu werten und sich eine eigene Meinung und Position zu bilden.
Soll und Haben, Vermögen und Verpflichtungen vergleichen, das ist die Aufgabe einer Bilanz. Positive und negative Posten werden aufgezeigt und mit entsprechendem Wissen lässt sich die Bilanz so interpretieren, dass Vergangenes analysiert wird und für die Zukunft die „richtigen“ Schritte geplant werden können.

Die Münchner EineWelt Bilanz wollte überprüfbar machen wie „EineWelt-kompatibel“ die Münchner unterm Strich handeln.

Von Orangensaft über Geldanalgen bis hin zur Stadtpolitik wird in vielen Beispielen der Münchner Bezug zur Einen Welt dargestellt. Es ist spannend, überraschend und manchmal erschreckend zu sehen, wie das Handeln in München die Welt beeinflusst.

Ihre persönliche Bilanz kommt sicher zu anderen Ergebnissen. Rechnen Sie doch mal nach und machen Sie die nächsten Schritte – nicht nur – in Ihre Zukunft!


Broschüre im Auftrag des NordSüd Forum München gefördert aus Mitteln des BMZ / InWEnt.
Website Münchner EineWelt Bilanz wurde gefördert durch das Referat Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München.